Scherbenkind von Britt Reißmann

Scherbenkind
von Britt Reißmann

🌟Beschreibung

Abgründig und beklemmend: Hochspannung aus Stuttgart

Stuttgart: Der anonyme Anruf eines Kindes geht beim Polizeipräsidium ein. So kommt Hauptkommissarin Verena Sander auf die Spur einer jungen Frau, durch die sie den Toten aus einem ungelösten Mordfall identifizieren kann. Doch das Verhalten dieser Frau kommt Verena merkwürdig vor. Und das Kind, von dem der Anruf kam, scheint wie vom Erdboden verschluckt. Dann gibt es eine neue Leiche, die Fälle scheinen zusammenzuhängen. Verena muss unbedingt das Kind finden. Und kommt einer an die Grenzen menschlicher Vorstellungskraft stoßenden Tragödie auf die Spur.

„Britt Reißmann arbeitet bei der Polizei und schreibt Krimis – und natürlich fließt in ihre Bücher auch ein, was sie im Stuttgarter Polizeipräsidium tagtäglich erlebt.“

🌟Meine Meinung

Scherbenkind ist für mich das erste Buch, welches ich von Britt Reißmann gelesen habe.

Mich haben das Cover und der Klappentext sehr angesprochen, und ich wurde nicht enttäuscht!

Die Autorin hat eine fesselnde Geschichte erschaffen, die vor Spannung kaum zu überbieten ist. Ich musste das Buch öfter zur Seite legen, so hat much die Geschichte gepackt und auch noch Tage später beschäftigt!

Das war für mich definitiv nicht das letzte Buch, welches ich von Britt Reißmann gelesen habe!

Anja

Bild könnte enthalten: Text
Advertisements