Vorstellung Daniela Steinböck

Heute stellen wir Euch Daniela Steinböck vor. Sie ist Autorin eines Blogromans

📖Seit wann schreibst du?
Kaum zu glauben, aber ich schreibe erst seit zirka einem halben Jahr. 😉
📖Wo schreibst du am liebsten?
Derzeit schreibe ich am liebsten in meinem Wohnzimmer an meinem Schreibtisch. Ich schreibe aber auch mal in der Küche im Stehen. Und das Ganze auf meinem Laptop. Ich schreibe aber auch mal gerne mit einem Stift in einem schönen Büchlein. Nichts ist unmöglich, alles erlaubt. 🙂
📖Gibt es etwas, was dich besonders inspiriert? Motiviert? Musik oder einfach nur Ruhe? Vielleicht eine Person?
Ja, da gibt es tatsächlich etwas. Und zwar inspiriert mich meine Mopshündin Holly. Einerseits mit ihrem Wesen und während dem Schreiben ihr leises Schnarchgeräusch im Hintergrund. Es gibt für mich nichts Entspannenderes. 🙂
📖Wie geht deine Familie damit um, einen Autor im Haus zu haben?
Dazu frage ich mal meine Schwägerin ;-), da sie meine „Lektorin“ ist.

Ihre Antwort: …ich finde es spannend! Es macht mir Freude zu sehen, wie sehr es dir Spaß macht zu schreiben und darüber zu grübeln, was du schreibst. Es ist bewundernswert, dass du dich an dein Projekt heranwagst und es so zielstrebig umsetzt! Natürlich freue ich mich, dass ich dich unterstützen darf (und somit einen Tag vor allen anderen schon weiß, was passiert)! Ich hoffe und zittere mit dir, dass du großen Erfolg mit deinem Blogroman haben wirst und ich vielleicht irgendwann sogar ein von dir signiertes Buch mein Eigen nennen darf.
📖Hast du schon einmal den Gedanken gehabt, dir ein Pseudonym anzuschaffen? Oder ist dein Name gar einer?
Mein Name ist mein richtiger Name.

Dennoch spiele ich mit dem Gedanken, mir ein Pseudonym zuzulegen, falls ich mich in einem anderen Genre ausprobieren möchte.
📖Hast du schon mal daran gedacht, dich in einem anderen Genre zu versuchen?
Diese Frage habe ich bereits mit Frage Nr. 5 beantwortet. 🙂 Ja, natürlich denke ich daran. Da ich mich gerne immer wieder neu ausprobiere, sehe ich hier kein Hindernis.
📖Was liest du als Autor eigentlich für Bücher? Ein besonderes Genre?
Ich lese eigentlich alles, was mich interessiert.
📖Was uns natürlich brennend interessiert, was bedeutet für dich die Zusammenarbeit mit uns Bloggern?
Dieses Interview ist meine allererste Vorstellung und daher bedeutet es mir sehr sehr viel. Ich bin dankbar, dass es Blogger gibt, denn auf dieser Welt gibt es so viele schöne Dinge zu entdecken und da sind Blogger extrem wichtig, da mehrere Sichtweisen und Meinungen unabdingbar sind.
📖Wie bist du auf die Idee mit dem Blogroman gekommen?
Das ist ganz leicht zu beantworten. Ich finde bloggen einfach sehr spannend und auch das Schreiben an sich. In mir schlummerte schon einige Jahre lang der Gedanke, irgendwann mal ein Buch zu schreiben. Und das mache ich jetzt. Ich möchte meine Geschichte mit meinen Lesern kostenlos teilen. Ich möchte meine Leser berühren und in eine andere Welt entführen, da es mich glücklich macht. Und eines war mich auch ganz wichtig. Bei einem Blogroman bekommt man sofort Feedback. So habe ich die Möglichkeit, mich jedes Mal ein Stück weiter zu verbessern und auf die Wünsche meiner Leser einzugehen. Mir gefällt die Art, wie mein Roman geboren wird. Jede Woche ein kleines Stück mehr. 🙂
1. Kaffee oder Tee?

Definitiv Kaffee. Mindestens vier am Tag
2. Schokolade oder Käse?

da beides nicht so gesund ist, beides 🙂
3. Schwarz oder weiß?

ich liebe Pink :-), aber wenn ich mich entscheiden muss, dann Schwarz.
4. Sommer- oder Wintertyp?

Weder noch, ich liebe den Frühling, wenn die Natur wieder erwacht, aber auch den Herbst, wenn es wieder mal Zeit ist, etwas abzuschließen oder loszulassen.
5. Print oder EBook?

Ich finde beides gut
6. Hotel oder Zelt?

Zelt?! Nein danke! Ich benötige ein bequemes Bett in einem Hotel!
7. Fernseher oder Radio?

eher Fernseher
8. Serie oder Film?

ich bin ein Serienjunkie
9. Sport oder Sofa?

zuerst Sport und dann Sofa – ein guter Kompromiss
10. Hund oder Katze?

Beides. Ich teile mein Leben mit meinem Kater „Merlin“ und meiner Hündin „Holly“
11. Jeans oder Abendkleid?

Hauptsächlich Jeans, aber auf einer Gala erscheine ich bestimmt in einem Abendkleid.
12. Sekt oder Selters?

Als Österreicherin musste ich erst mal herausfinden, worum es sich bei „Selters“ überhaupt handelt. 🙂 Defintiv Selters
Danke liebe Daniela, dass Du Dir Zeit für unsere Fragen genommen hast 😊
Und hier findet Ihr Daniela 

http://www.dsteinboeck.at

https://m.facebook.com/danielasteinboeckautorin/

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s