Interview Cathrin Moeller

Heute stellen wir Euch die Autorin Cathrin Moeller vor 😊

📚Seit wann schreibst du?

⭐Etwa seit acht Jahren. 

📚Wo schreibst du am Liebsten?

⭐Im Bett und  auf dem Sofa, wichtig:

Immer mit hochgelegten Füßen. 
📚Gibt es etwas, was dich besonders inspiriert? Motiviert? Musik oder einfach nur Ruhe? Vielleicht eine Person?

⭐In der Stille am frühen Morgen ist meine kreativste Zeit.

Inspiration zu einem Thema, einer Geschichte finde ich eigentlich überall, für Mordsacker  reichte es einmal durchs Dorf zu laufen, um neue Eindrücke für Episoden zu sammeln.

📚Wie geht deine Familie damit um, einen Autor im Haus zu haben?

⭐Rücksichtsvoll.

Wenn ich z.B. am Wochenende schon drei bis vier Stunden vor dem Frühstück geschrieben habe und dann nicht besonders redselig bin oder durch ihn hindurch gucke, weiß mein Mann, dass ich noch in meiner Geschichte feststecke. Er toleriert das. 

📚Hast du schon einmal den Gedanken gehabt, dir ein Pseudonym anzuschaffen? Oder ist dein Name gar einer?

Vielleicht? 

📚Hast du schon mal daran gedacht, dich in einem anderen Genre zu versuchen?

⭐Ja, ich hätte große Lust Thriller zu schreiben.

📚Was liest du als Autor eigentlich für Bücher? Ein besonderes Genre?

⭐Ehrlich, am liebsten Krimis und Thriller:

Karin Slaughter, Sebastian Fitzek, Adler Olsen, Andreas Franz, Tess Gerritsen, Arno Strobel. Unheimlich berührt hat mich der Roman Ein Mann namens Ove. Bei dem Buch hab ich geheult wie ein Schlosshund.

Und das Lavendelzimmer von Nina George hat mich verzaubert.

Lachen kann ich über Gisa Paulys Mama Charlotta und ich mag den Humor von Tommy Jaud und Tatjana Kruse. Bei ihren Kurzgeschichten schmeiß ich mich weg.

📚Was uns natürlich brennend interessiert, was bedeutet für dich die Zusammenarbeit mit uns Bloggern?

⭐Austausch, Feedback.

Am besten finde ich, wenn auf den Blogs eine öffentliche Diskussion über die Bücher entsteht, die der Blogger vorstellt. Das kann natürlich auch schmerzhaft für den Autor sein, aber ich denke, das müssen wir Autoren aushalten können. Kritik gehört genauso wie Lob zu unserem Job.

 
1. Kaffee oder Tee?

Kaffee 

2. Schokolade oder Käse?

Ich kann beidem nicht widerstehen.

3. Schwarz oder weiß?

Grün

4. Sommer- oder Wintertyp?

Sommer ist Leben.

5. Print oder EBook?

Ich brauch die Haptik von Papier, den Geruch und das Rascheln beim Seitenumblättern. Unterwegs benutze ich aber auch einen EBook Reader. 

6. Hotel oder Zelt?

Ferienhaus 

7. Fernseher oder Radio?

Beides zu seiner Zeit.

Im Fernsehen liebe ich Dokumentationen über andere Länder zum Entspannen, und Radiohören zum Wachhalten beim Autofahren. 

8. Serie oder Film?

Ich bin bekennender Elementary und Blindspot Junky und liebe französische Komödien im Kino.

9. Sport oder Sofa?

Wenn da dieser Schweinehund nicht wäre…

10. Hund oder Katze?

Herr Giovanni – unser schwarzer Labrador 

11. Jeans oder Abendkleid?

Jeans

12. Sekt oder Selters?

Rotwein!

http://www.facebook.com/autorcathrinmoeller.de/

Vielen Dank liebe Cathrin 😊

    Advertisements

    Kommentar verfassen

    Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

    WordPress.com-Logo

    Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

    Twitter-Bild

    Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

    Facebook-Foto

    Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

    Google+ Foto

    Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

    Verbinde mit %s