Herz im Schneegestöber von Anna Fischer

#Rezension

Herz im Schneegestöber von Autorin Anna Fischer

❄️Kurzbeschreibung:
Wie jedes Jahr will Umweltaktivistin Josie Weihnachten bei ihrer Familie in den USA verbringen. Auf dem Weg dorthin macht sie unfreiwillig Bekanntschaft mit dem gut aussehenden, aber arroganten Finanzmanager Adam Harper. Sehr schnell prallen ihre Weltanschauungen aufeinander.

Dann legt auch noch ein Jahrhundert-Schneesturm den gesamten Flugverkehr lahm. Weil Josie es zu Weihnachten nach Hause schaffen und Adam zu seinem wichtigen Geschäftstermin kommen will, schließt das ungleiche Paar notgedrungen Waffenstillstand und begibt sich auf einen abenteuerlichen Roadtrip. Und plötzlich kommen bei beiden wider Erwarten mitten im Schneegestöber Frühlingsgefühle auf …

❄️Mein Eindruck:
Diesmal geht es in der Herz Reihe winterlich zu! Passend zur Jahreszeit…
Der Autorin ist wieder mal eine ganz tolle Liebesgeschichte gelungen, bei der kein Auge trocken bleibt… Lachen und weinen liegen nah beieinander.
Mit ihrem lockeren und pfiffigen Schreibstil lässt sie uns Leser die Zeit vergessen.

❄️Fazit:
Ich warte schon jetzt ungeduldig auf eine neue Geschichte der Autorin. Es macht einfach Spaß, ihre Geschichten zu lesen 😊

Barbara

Interview mit der Autorin Ela Izei

#Interview

Heute hat sich die Autorin Ela Izei unseren Fragen gestellt.
Im Laufe des Tages gibt es einige Schnipsel zu ihrem neuen Buch, das gerade erschienen ist😀
Viel Spaß 😊

💖Wo nimmst du deine Ideen her?

Meine Ideen fliegen mir gewissermaßen zu. Der Alltag ist oft die beste Inspiration. Man muss nur hinsehen, hinhören -wirklich hinhören-, aufmerksam betrachten und sich inspirieren lassen. Es ist nicht, als würde man eine gehörte Geschichte kopieren, es ist mehr eine „Was-wäre-wenn“-Überlegung. Und schon fliegen einem die Ideen nur so zu.

💖Hast Du neben dem Schreiben auch noch Zeit für Hobbys?

Das Schreiben ist mein Hobby. 😁 Aber wenn ich nicht gerade schreibe oder Zeit mit meiner Familie verbringe, dann lese ich sehr gerne. Gelegentlich sehe ich auch mal ein Formel 1-Rennen.

💖Wie geht es Dir damit, kurz vor dem Ende eines Buches zu sein, welches Du gerade schreibst?

Das ist ein wunderbar berauschendes Gefühl. Man ist stolz und die Vorfreude, dass man seine Geschichte bald der Welt vorstellen wird, die motiviert einem auf den letzten Metern nochmal ungemein.

💖Arbeitest du schon wieder an einem neuen Projekt?

Ich weiß nicht, wie es anderen Autoren geht, aber ich arbeite gewissermaßen immerzu an einem neuen Projekt, denn selbst wenn ich nicht gerade daran schreibe, überlege ich mir die Geschichte schon lange im Voraus. D.h. während ich gerade eine Geschichte zu Papier bringe, tüftle ich längst an der nächsten.

💖Hast du unveröffentlichte Bücher in der „Schublade“ liegen?

Nein, keine Projekte, die sich Manuskript nennen könnten. Ich habe schon in jungen Jahren geschrieben, allerdings hielten diese Geschichten leider meiner eigenen Kritik nicht stand und wurden vernichtet.

💖Wie gehst du mit Kritik um?

Kritik ist ein wichtiges Mittel, das leider viele Menschen unbeachtet lassen. Ich versuche Kritik ernst zu nehmen und diese, sofern sie mir konstruktiv erscheint, in meiner Arbeit auch umzusetzen.

💖Wo schreibst Du am liebsten?

Früher konnte ich nur am Schreibtisch arbeiten, aber nun habe ich ein Phase, da schreibe ich meist in der Küche. Oder auch mal im Café. Ich versuche das Schreiben möglichst übergangslos in meinem Alltag einzugliedern, deshalb kann es sich auch mal ergeben, dass ich im Wartebereich eines Flughafenterminals schreibe. 😅

💖Wovor hast Du persönlich Angst, bzw. was macht Dir Angst?

Machtlosigkeit ist etwas, das beängstigend sein kann.

💖Hast Du bestimmte (schlechte) Angewohnheiten während der Schreibphase?

Keine Ahnung. Ich denk nicht. *lach*
Also abgesehen davon, dass einem manchmal halbe Tage oder auch mal ganze abhandenkommen, weil man so in der Geschichte und dem Schreiben vertieft war.

💖Wie geht Deine Familie damit um, einen Autor im Haus zu haben?

Ach, das ist unspektakulärer als Leute sich möglicherweise vorstellen. Meine Familie ist stolz auf mich, natürlich. Dass ich schreibe sehe ich aber nicht als etwas derart Sonderbares an, und meine Familie deshalb auch nicht. Keine Ahnung, womöglich gehen Autoren, die Millionen von Bücher verkaufen und berühmt sind, völlig anders damit um. Aber mein Leben hat sich zu früher nicht verändert.

💖Ist dein Name ein Pseudonym und hat er für dich eine Bedeutung?

Ja. Ela ist die Abkürzung meines echten Vornamens. Und Izei hat eine persönliche Bedeutung, die sich auf meine Kindheit bezieht.

💖Ist Dir schonmal die Idee gekommen, Dich in einem anderen Genre zu versuchen?

Oh ja, das ist durchaus geplant. Wie gesagt, die Ideen drängen sich unweigerlich auf. 😅

💖Uns interessiert natürlich brennend, was für Dich die Zusammenarbeit mit uns Bloggern bedeutet?

Ich bin Bloggern sehr dankbar für ihre Unterstützung. Sie leisten unbezahlbare Arbeit. Unfassbar, wieviel Freizeit sie dafür investieren, Autoren zu unterstützen.

💖Beschreibe Dich mit 3 Worten.

Besonnen. Loyal. Pflichtbewusst.

💖Was fällt Dir zu diesen 4 Schlagwörtern spontan ein?

Freundschaft …. echte Freundschaft ist rar.

Freizeitausgleich …. Jeder braucht etwas, das seine Seele nährt.

Träume …. Seinen Träumen sollte man unbedingt folgen.

Kindheitserinnerungen …. Ich habe ein paar davon, die sind wie ein wertvoller Schatz, und einige, die sind nicht ganz so schön. Dennoch sind sie für mich wichtig, denn sie haben mich geformt und mich zu dem Menschen gemacht, der ich heute bin.

Vielen lieben Dank 😊

Interview mit der Autorin Irene Matt

#Interview

Heute möchten wir euch die Autorin Irene Matt vorstellen😊

😀Wo nimmst du deine Ideen her?
Unter anderem aus meinem bewegten Leben.

😀Hast Du neben dem Schreiben auch noch Zeit für Hobbys?
Ist Schreiben kein Hobby? Naja, -Joggen ist gesünder- körperlich gesehen jedenfalls;-)

😀Wie geht es Dir damit, kurz vor dem Ende eines Buches zu sein, welches Du gerade schreibst? Ambivalent. Einerseits möchte ich den letzten Satz schreiben-andererseits fürchte ich mich davor, das Projekt loslassen zu müssen.

😀Arbeitest du schon wieder an einem neuen Projekt?
In Gedanken.

😀Hast du unveröffentlichte Bücher in der „Schublade“ liegen?
Nein.

😀Wie gehst du mit Kritik um?
Ich mag Kritik, wenn sie freundlich und konstruktiv ist.

😀Wo schreibst Du am Liebsten?
Im Bett

😀Wovor hast Du persönlich Angst, bzw. was macht Dir Angst?
Dummheit und aggressives Verhalten.

😀Hast Du bestimmte (schlechte) Angewohnheiten während der Schreibphase? Nicht nur während der Schreibphase.

😀Wie geht Deine Familie damit um, einen Autor im Haus zu haben?
Sehr gut.

😀Ist dein Name ein Pseudonym und hat er für dich eine Bedeutung?
Nein.

😀Ist Dir schonmal die Idee gekommen, Dich in einem anderen Genre zu versuchen?
Das tue ich.

😀Uns interessiert natürlich brennend, was für Dich die Zusammenarbeit mit uns Bloggern bedeutet?
Regen Austausch, Kontakte, Leser

😀Beschreibe Dich mit 3 Worten kreativ-lebesbejahend-einfühlsam

😀Was fällt Dir zu diesen 4 Schlagwörtern spontan ein?

Freundschaft -enge Bindungen
Freizeitausgleich ??
Träume -Botschaften aus dem Unterbewussten
Kindheitserinnerungen –
lebensprägend

Vielen Dank liebe Irene, das Du dich unseren Fragen gestellt hast😊

Lulea und die Mission Weihnachtsmann von Felizitas Montforts

#Rezension

Lulea und die Mission Weihnachtsmann von Felizitas Montforts

🎅Kurzbeschreibung:
Die junge Hexe Lulea ist verwirrt, als sie von ihrer Halbschwester eingeladen wird, mit ihr Weihnachten zu feiern. Sie fragt sich: „Was ist Weihnachten?“ Trotzdem freut sie sich über ein gemeinsames Fest. Doch ihre Empörung ist groß als sie erfährt, dass der Weihnachtsmann nur die Menschenkinder besuchen kommt und nur ihnen Geschenke bringt. Für Lula ist sofort klar, dass sie den Weihnachtsmann finden und zur Rede stellen muss. Weihnachtsgeschenke soll es auch für Hexen geben!
Während Lulea sich in ein magisches Abenteuer stürzt, auf Weihnachtswichtel trifft und ein Rentier mit leuchtend roter Nase kennenlernt, muss sie erkennen, dass es etwas viel Wichtigeres gibt als Geschenke.

🎅Mein Eindruck:
Ich kenne schon alle drei Teile der Lulea Reihe und liebe sie einfach😊
Darum habe ich mich sehr gefreut, jetzt eine „Weihnachtsgeschichte“ von Lulea lesen zu können.
Natürlich erlebt sie wieder sehr Viel auf der Suche nach dem Weihnachtsmann. Es wird spannend und unterhaltsam, so wie man es von Lulea kennt😃
Die Schreibstil der Autorin gefällt mir sehr gut, locker und leicht mit einem Hauch Spannung und Humor. Ich bin eindeutig Lulea infiziert😍

Barbara

Interview Tina Hope

💛Wo nimmst du deine Ideen her?

Bis jetzt mitten aus dem Leben.

💛Hast Du neben dem Schreiben auch noch Zeit für Hobbys?

Leider schaffe ich es schon länger nicht mehr Hobbys nach zu gehen, dass hat aber nicht nur mit den Schreiben zu tun. Habe mir vorgenommen, dieses zu ändern.

💛Wie geht es Dir damit, kurz vor dem Ende eines Buches zu sein, welches Du gerade schreibst?

Bei meinem ersten Buch, war ich völlig durcheinander.

💛Arbeitest du schon wieder an einem neuen Projekt?

Ich habe zwei neue Projekte angefangen, jedoch weiß ich noch nicht genau wo es mich hin führt.

💛Hast du unveröffentlichte Bücher in der „Schublade“ liegen?

Nein.

💛Wie gehst du mit Kritik um?

Ich nehme mir konstruktive Kritik sehr zu Herzen und überlege wie ich etwas ändern könnte.

💛Wo schreibst Du am Liebsten?

Draußen in meiner Hängematte, wenn die Sonne scheint.

💛Wovor hast Du persönlich Angst, bzw. was macht Dir Angst?

Oftmals über das Leben selbst.

💛Hast Du bestimmte (schlechte) Angewohnheiten während der Schreibphase?

Ich trinke dann zu viel Kaffee und vergesse ewig meine Brille zu tragen.

💛Wie geht Deine Familie damit um, einen Autor im Haus zu haben?

Sie freuen sich sehr für mich, denn sie wissen das mir das gut tut.

💛Ist dein Name ein Pseudonym und hat er für dich eine Bedeutung?

Mein Name ist ein Pseudonym und soll Hoffnung bedeuten.

💛Ist Dir schonmal die Idee gekommen, Dich in einem anderen Genre zu versuchen?

Das habe ich schon versucht und daraus entstand ein Kinderbuch. Dann noch in zwei verschiedenen Genres, jedoch weiß ich noch nicht wo es mich genau hinführt.

💛Uns interessiert natürlich brennend, was für Dich die Zusammenarbeit mit uns Bloggern bedeutet?

Für mich bedeutet es große Dankbarkeit. Denn es ist nicht selbstverständlich das andere Menschen sich so für andere einsetzten. Ich finde es einfach wundervoll, bin auch sehr gerührt über die Arbeit die die Blogger machen. Wieviel Herz sie dort hineinstecken und damit etwas ganz besonderes erschaffen. Denn auch die Blogger machen aus einem Buch etwas ganz besonderes. Danke .

💛Beschreibe Dich mit 3 Worten

Einfühlsam, Hilfsbereit, Freundlich

💛Was fällt Dir zu diesen 3 Schlagwörtern spontan ein?

Freundschaft
Was ganz besonderes und sehr wichtiges.

Freizeitausgleich
Musik hören

Träume
Mit den Delfinen im Meer zu schwimmen