Lidakis spielt falsch von Jürgen Schmidt

Rezension

Lidakis spielt falsch von Jürgen Schmidt

⚽Kurzbeschreibung:
Spyros Lidakis hat erfolgreiche Jahre beim VfL Bochum hinter sich und wechselt in die oberste Liga nach Bonn. Die Blue Stars Bonn realisierten dank des Geldes asiatischer Investoren reihenweise Aufstiege. Auch die erste Bundesliga-Saison war okay, es kann weiter aufwärts gehen! Doch in Bonn trifft der millionenschwere Neuzugang das Tor nicht mehr.

Andy Mücke lebt wie Lidakis in Bad Münstereifel. Der Detektiv soll herausfinden, was vor dem Vereinswechsel geschehen ist. Spielt auch der Tod eines kürzlich ermordeten Journalisten eine Rolle? Und was ist mit Nicole, die einen Monat nach der Trennung von Spyros bei einem Unfall ums Leben kam? Mücke sucht nach Hinweisen, die ihn bis nach Korfu führen. Während er dort fündig wird, bahnt sich in der Eifel weiteres Unheil an …

⚽Mein Eindruck:
Und wieder ein neuer Fall für Andreas Mücke. Ich habe mich schon sehr auf ein neues Abenteuer mit diesem tollen Protagonisten gefreut. Der Autor schreibt mit seinem lockeren Schreibstil sehr spannend, das man einfach nur lesen muss, um ans Ende des Buches zu gelangen.

⚽Fazit:. Eine absolute Leseempfehlung von mir. Krimi Freunde werden ihren Spaß haben…

Barbara

Autorentag

Autorentag #Ostfrieslandkrimi #Klarantverlag #Reihenvorstellung #KommissarSteen

Ostfriesenkrimireihe mit Kommissar Steen von Alfred Bekker:

In der „Kommissar Steen ermittelt“ – Reihe sind bisher erschienen:

  1. Die Tote im Tief

Bernhardine Geiken wurde ermordet, ihre Leiche mit einer Ankerkette beschwert im Knockster Tief versenkt. Kriminalhauptkommissar Steen und seine Kollegen stehen bei der Suche nach dem Motiv vor einer schwierigen Aufgabe, denn je tiefer sie im Leben des Opfers graben, desto mehr Abgründe tun sich auf….

  1. Der Tote am Delft https://www.amazon.de/gp/product/B07DTBXHFL

Am Ratsdelft, mitten im idyllischen Stadtkern von Emden, wird ein Mann kaltblütig erschossen aufgefunden. Die Tat geschah in der Nacht, vom Täter fehlt jede Spur. Kommissar Steen und seine Kollegen von der Kripo Emden nehmen die Ermittlungen auf. Bei dem Toten handelt es sich um den berüchtigten ostfriesischen Immobilienhai Wilt Aden Folkerts …

  1. Der Tote von der Knock

Die ostfriesische Stadt Emden wird durch einen brutalen Mord erschüttert. Am Schöpfwerk an der Knock wird Benno Jakobs erschossen aufgefunden. Kommissar Steen und sein Team ermitteln und stellen fest, dass das Opfer eine kriminelle Vergangenheit hatte – er war Mitglied einer Bande von Automatenknackern und saß deswegen im Gefängnis. Die Wahrscheinlichkeit scheint hoch, dass der Täter aus diesem Kreis stammt …

  1. Die Tote am Borkumkai

Am Borkumkai in Emden wird ein grausiger Fund gemacht: Ein menschlicher Arm hat sich in der Schiffsschraube der Fähre verfangen. Das Team um den Hauptkommissar Steen beginnt mit den Ermittlungen, denn schnell können sie einen Unfall ausschließen. Schon die Identifizierung des Opfers gestaltet sich schwierig, nicht weniger dann die Suche nach dem Motiv. ….

  1. Neu: Der Tote vom Großen Meer

Eine tödliche Schießerei zerstört die Idylle am Großen Meer in Ostfriesland. In dem Erholungsgebiet, wo sonst Camper und Wassersportler ihren Urlaub genießen, werden drei Menschen brutal aus dem Leben gerissen. Einer der Toten wird für Kommissar Steen und sein Team von der Kripo Emden schnell zum Schlüssel des Falls…..

Autorentag

Autorentag #Ostfrieslandkrimi #KlarantVerlag #Autor

Alfred Bekker (Autor)

Alfred Bekker ist ein bekannter Autor von Krimis, Fantasy-Romanen und Jugendbüchern. Seine Romane erreichten eine Gesamtauflage von über 3 Millionen Exemplaren und wurden in zahlreiche Sprachen übersetzt. Väterlicherseits stammt seine Familie aus Ostfriesland. Sein Großvater war jahrzehntelang Bürgermeister von Twixlum, die dortige Thedastraße ist nach seiner Großmutter benannt. Er selbst lernte als Zehnjähriger auf dem Großen Meer das Segeln und kehrte auch später mit der eigenen Familie immer wieder im Urlaub dorthin zurück. So lag es für ihn nahe, diese Gegend auch zum Schauplatz seiner Kriminalromane zu machen.

Autorentag

Autorentag #Ostfrieslandkrimi #KlarantVerlag #Leseprobe

Der Tote vom großen Meer von Alfred Bekker (Autor)

»Hau ab, du Idiot!«, rief er. »Sofort!«

Der Bauer saß wie versteinert auf dem Bock seines Treckers.

Er stierte den Bärtigen nur an.

Sowas hatte er bislang nur im Fernsehen gesehen. Oder im Kino. Aber das musste in den Achtzigern gewesen sein, dass er das letzte Mal im Apollo in Emden gewesen war. Wahrscheinlich ein Film mit Arnold Schwarzenegger. Und jetzt war er mittendrin in einem derartigen Setting.

Er schien es einfach nicht glauben zu können.

Die Kinnlade war ihm heruntergefallen und er machte keine Anstalten, den Mund wieder zu schließen.

Doch dann brauste ein Wagen mit mörderischer Geschwin­dig­keit von hinten auf das Wohnmobil zu.

Ein Mann sprang heraus.

In der Hand eine Pistole mit Schalldämpfer.

Der Bärtige hatte sich gerade umgedreht, wollte schießen, kam aber nicht mehr dazu.

Ein Schuss traf ihn mitten in die Stirn.

Der Bärtige kippte getroffen nach hinten.

Er fiel hin wie ein gefällter Baum.

Der Mann, der aus dem Wagen gesprungen war, ging auf den Toten zu. »Alles muss man selber machen«, murmelte er und kratzte sich kurz an der Narbe am Kinn. Er feuerte nochmal auf den Bärtigen, um sicherzugehen, dass er auch wirklich tot war. Und richtete dann die Waffe auf den Bauern auf dem Trecker.

Der wollte zurücksetzen, bekam aber in der Aufregung den Gang nicht rein.

Die Kugeln trafen ihn am Oberkörper und im Kopf.

Im nächsten Moment rutschte er von seinem Gefährt hinunter. Der Motor lief noch.

Der Mann mit der Narbe drehte sich um, lief zu seinem Wagen zurück, stieg ein und drehte dann auf engstem Raum. In einem halsbrecherischen Tempo fuhr er die schmale Straße entlang.

Das „Große Meer“ ist nicht die Nordsee!

Dazu sagt Alfred Bekker:“ In Ostfriesland sagt man zum Meer »die See« und nennt andererseits einen Binnensee »Meer«. Das »Große Meer« ist ein circa fünf Quadratkilometer großer Binnensee zwischen Emden und Aurich und gehört zum Gebiet der Gemeinde Südbrookmerland. So mancher Tourist wird sich wohl schon gewundert haben, wenn plötzlich auf der Hauptstraße ein Schild mit der Aufschrift »Zum Großen Meer« in die vermeintlich falsche Richtung zeigt, nämlich nach Osten, und der Betreffende denkt, dass damit die Nordsee gemeint ist, die dort aber auf gar keinen Fall liegen kann.“

Quelle: Interview auf Ostfrieslandkrimi.de / Bild: Luftaufnahme mit Angabe: Großes Meer: Von Ra Boe / Wikipedia, CC BY-SA 3.0 de.

#Autorentag

Autorentag #Ostfrieslandkrimi #Klarantverlag #Buchborstellung

Der Tote von großen Meer von Alfred Bekker (Autor)

Ausgerechnet in der beliebten Urlaubsregion am Großen Meer ereignet sich ein schreckliches Verbrechen: Drei Männer werden erschossen aufgefunden! Was für ein Motiv steckt hinter der furchtbaren Tat? Erfolgsautor Alfred Bekker lässt in seinem neuen Ostfrieslandkrimi Kommissar Steen am Großen Meer ermitteln. Ein blutiger Dreifachmord muss aufgeklärt werden. Doch was genau dahinter steckt, bleibt lange unklar. Ein äußerst komplexer Fall für das Team aus Emden.

Amazon https://www.amazon.de/dp/B083RT4B97

Thalia: https://www.thalia.de/shop/home/artikeldetails/EAN9783965861237

+++ Eine tödliche Schießerei zerstört die Idylle am Großen Meer in Ostfriesland. In dem Erholungsgebiet, wo sonst Camper und Wassersportler ihren Urlaub genießen, werden drei Menschen brutal aus dem Leben gerissen. Einer der Toten wird für Kommissar Steen und sein Team von der Kripo Emden schnell zum Schlüssel des Falls. Der unheimliche Bärtige hielt sich mit seinem Wohnmobil zuletzt am Großen Meer auf, doch er passte einfach nicht hierher. Die Ermittlungen bringen den Schock darüber, mit wem sie es hier im beschaulichen Ostfriesland wirklich zu tun haben!

Oder liegen die Dinge doch ganz anders, als es scheint? Gerade als Kommissar Steen dabei ist, das Rätsel zu entschlüsseln, nimmt der Fall in der Küstenstadt Norden eine entscheidende Wendung. +++

In der „Kommissar Steen ermittelt“ – Reihe sind bisher erschienen:

Die Tote im Tief

Der Tote am Delft

Der Tote von der Knock

Die Tote am Borkumkai

Neu: Der Tote vom Großen Meer

Die Ostfrieslandkrimis von Alfred Bekker können unabhängig voneinander gelesen werden.

AlfredBekker #Ostfrieslandkrimi #KlarantVerlag #GroßesMeer #KommissarSteen

Autorentag

Autorentag #Ostfrieslandkrimi #SusannePtak #KlarantVerlag

Die Autorin Susanne Ptak schreibt nicht nur über Ostfriesland, sie lebt auch dort! 2003 ist die gebürtige Düsseldorferin mit ihrem Mann nach Leer gezogen. Ihr Genre, den Ostfrieslandkrimi, hat sie allerdings erst Jahre später entdeckt.

Susanne Ptak hat in Ostfriesland ihre neue Heimat gefunden. Ostfriesland ist „einfach wunderschön“, sagt sie. Ob Wiesen und Felder oder das Meer. Ein Spaziergang durch die Leeraner Altstadt und am Hafen entlang ist einfach etwas ganz Besonderes. Und auch die Mentalität der Ostfriesen weiß sie zu schätzen, die herzliche Art der Menschen hier, auch wenn es am Anfang etwas dauern kann bei den Ostfriesen. Aber wenn man die Freundschaft eines Ostfriesen erst mal gewonnen hat, „dann hat man wirklich einen Freund und zwar von der Sorte, die man nachts anrufen und um das letzte Hemd bitten kann.“

Autorentag

Autorentag #Ostfrieslandkrimi #DrJosefineBrenner #KlarantVerlag

Dr. Josefine Brenner ermittelt

Eine ehemalige Rechtsmedizinerin löst mysteriöse Mordfälle! Eigentlich lebt Dr. Josefine Brenner gar nicht in Ostfriesland, sondern in Düsseldorf, aber immer wenn sie im hohen Norden ist, zieht sie das Verbrechen wie magisch an. Ob Greetsiel, Wiesmoor, Leer oder Pilsum – wo Josefine auftaucht, wird es mörderisch. Die Rechtsmedizinerin im Ruhestand ermittelt auf ihre eigene unorthodoxe Weise, und kommt dabei jedem Täter auf die Spur …
Name: Josefine Elisabeth Brenner, genannt Fine, Doktor der Medizin
Geboren: 11.5.1943 in Düsseldorf
Größe: 1,68 m
Gewicht: 65 kg
Haarfarbe: ehemals fast schwarz, nun grau
Augenfarbe: braun
Kleidungsstil: Leger, hauptsächlich Jeans, T-Shirts, selbst gestrickte Pullover und Jacken und bequeme Schuhe
Hobbys: Kriminalfälle lösen und stricken
Lieblingstiere: Hunde, allen voran Mopsrüde „Sir Toby“

Leben, Arbeit, Familie
Während des Medizinstudiums lernte Josefine ihren späteren Ehemann, den Bestattungsunternehmer Alexander Brenner, kennen. Eigentlich wollte sie Chirurgin werden, doch der Beruf ihres Mannes weckte ihr Interesse für die Rechtsmedizin und so wählte sie diese Fachrichtung.
Noch während ihrer Facharztausbildung kam ihr Sohn Arno Brenner zur Welt.
Arno bekam mit seiner Frau Margot zwei Kinder: Jonas und Jessica.
Oma und Enkelin Jessica haben eine besonders innige Beziehung.
Alexander Brenner starb im Dezember 2010 mit nur 67 Jahren, ein Verlust, der Josefine noch heute zu schaffen macht.
2014 erlitt Josefine einen Herzinfarkt, der ihr einen doppelten Bypass und die Aufforderung, in den Ruhestand zu gehen, bescherte.

Freunde fürs Leben
Josefines beste Freundin ist, neben Enkelin Jessica, die in Pilsum lebende Krimiautorin Theda Borchers. Außerdem verbindet sie seit Jahrzehnten eine enge Freundschaft mit dem Leiter des Rechtsmedizinischen Instituts Oldenburg, Dr. Paul Lessing.
Durch ihre offene, humorvolle und lebensbejahende Art macht sich Josefine allerdings Freunde, wo immer sie auch hinkommt. So wurden auch aus den Auricher KommissarenAndreas Coordes und Ralf Toben gute Freunde, nachdem sie mit Josefines Unterstützung einen Mordfall in Greetsiel aufklärten.

Eine weitere Besonderheit Josefines: Die riesige lederne Handtasche, in der sich immer genau das zu befinden scheint, was gerade benötigt wird. Immer, wenn sie in Urlaub fährt, hält sie zudem kleine forensische Utensilien darin bereit wie Handschuhe, Einmal-Schutzanzüge etc. Josefine ist eben eine Frau, die nach dem Motto lebt: “Allzeit bereit!”
Man weiß ja nie, wann der nächste Mord um die Ecke lauert!